My scandal

If you are a well known person, it will be absolutely necessary to have your own scandal. TV showmasters make public relation because of beeing accused by outrage. People are ded without an own scandal!

Sorry, but I can´t offer you dirty stories and sex adventures. Besides them I have not got a second flat in Monaco in order to save tax, and I have never beaten policemen in a drunken habit. I ´ve controlled my bank account this mornig and I saw that I ´ve never got one million $ without to know what is the sender.

I am a total tiresome man? Not at all! Please let you be surprised what I will tell you now...

Perhaps you know that you may call our federal chancellor of the Federal Republic of Germany to be a gangster without being punished - but I do not deal with such small matters.
<<<<<...because I incriminated this evangelical clergyman to evade taxes in public.
But the poor evangelical clergyman feared to loose his respect and the public discussion - why, if he is not guilty? - and ordered a legal injunction to stop my publications(5C288/00 Amtsgericht Herne).
Das Herner Amtsgericht bezeichnete anschließend in der Verhandlung gegen mich meine Vorwürfe als "fixe Idee" (8Ls33Js154/00), doch anhand der jetzt endlich vollständig vorliegenden Beweisstücke, können Sie sich nun eine eigene Meinung bilden.

Hinweis: Die Aussagen des evangelischen Pfarrers sind wörtlich zitiert und in Kursivbuchstaben wiedergegeben.

Der evangelische Pfarrer berichtete vor dem Herner Amtsgericht, daß er von der Verteilung meiner Flugblätter erfahren habe: "Nach Rücksprache mit meinem Anwalt bin ich dann zur Polizei gegangen. Ich wollte die weitere Verteilung verhindern."
Warum hat er erst mit seinem Rechtsanwalt Rücksprache gehalten, obgleich die Sache eilig war? Fürchtete er eine Gegenanzeige wegen falscher Anschuldigung?

Im weiteren Verlauf der Verhandlung hat der evangelische Pfarrer sich wie folgt zum Vorwurf der Steuerhinterziehung geäußert: "Bezüglich der Steuerhinterziehung kann ich nur sagen, daß gegen mich noch nicht ermittelt wurde."
Dieses "noch" ist eine starke Relativierung, wurde gegen ihn also doch ermittelt?

 

 

 

 

 

 

Links: Schwägerin

Rechts: Gruft

Evangelischer Pfarrer: "Meine Schwägerin hat die Gruft hergerichtet."
Wirklich tapfer! Diese körperlich relativ schwache Frau hat allein die schwere Gartenarbeit erledigt!

Evangelischer Pfarrer: "Die Abrechnung für die Beerdigung habe ich erstellt." ...und: "Es sollten Blumen, Erde und Arbeitslohn entlohnt werden."
Aha! Er berechnete 500,-- DM für die Herrichtung der Gruft. Für legale Arbeit ist das viel zu billig, andererseits sind 500,-- DM aber auch kein Bagatellbetrag, so daß man die ganze Geschichte noch als "Nachbarschaftshilfe" abtun könnte...

Mir kam die Sache komisch vor, und so verlangte ich die Ausstellung einer schriftlichen Rechnung, was ja wohl völlig normal ist.
Etwa 14 Tage später erhielt ich vom Bruder des evangelischen Pfarrers diese handgeschriebene Postkarte mit dem Text: "DU IDIOT, WENN DU EINE RECHNUNG WILLST, GEH´ ZUM FRIEDHOFSGÄRTNER." Die Postkarte ist versehen mit der vollständigen Absenderangabe, der Telefonnummer und der Bankverbindung des Bruders des evangelischen Pfarrers, außerdem ist noch die Telefonnummer des evangelischen Pfarrers angegeben. Diese Daten darf ich jedoch aus rechtlichen Gründen nicht reproduzieren.

Ja, und jetzt kommen wir zur Gretchenfrage: Welchen Grund könnte ein Handwerker haben, für seine ordentliche Arbeit keinen schriftlichen Beleg auszustellen?
SIE DÜRFEN DREIMAL RATEN!

Na, wie hat Ihnen MEIN SKANDAL gefallen? Sagen Sie mir ruhig Ihre Meinung!