Das heldenhaft zu verteidigende Vaterland ruft!

Die frühen 70ger Jahre, ich wurde im Jahre 1974 für den Wehrdienst gemustert, waren eine sehr stark polarisierende Zeit. Die üblen Erinnerungen an den zweiten Weltkrieg waren den Älteren noch gut in Erinnerung. Andererseits erzeugten die "LIEBER ROT ALS TOT" - Parolen gewisser linker Kreise auch keine Symphatien. Die neue Ostpolitik der SPD / FDP Bundesregierung unter Willi Brandt ließ die Eiszeit des kalten Krieges langsam schmelzen.

Sicher, Europa war damals mit gefährlichen Atomwaffen vollgestopft, jedoch war das doch eher eine abstrakte Bedrohung. Uns Jugendlichen sorgte eher das Damoklesschwert zur Einberufung zur Bundeswehr.

Doch die geburtenstarken Jahrgänge der 50ger Jahre erlaubten der Bundeswehr noch eine großzügige Auswahl. Scheintote wurden noch nicht aufgenommen. In den 70gern wurden sogar Bundesligafußballspieler als wehruntauglich ausgemustert. Auch ich hatte mit meinem Extremübergewicht von damals knapp 140 kg leichtes Spiel mit der Musterungskommission.

Die Ableistung eines Zivildienstes wäre für mich absolut nicht in Frage gekommen. Als Liberaler lehne ich jede Form von Zwangsdiensten ab - es sei denn, ein akuter Notstand zwänge dazu, was aber in der Realität nie der Fall war.

So bleibt es also Ihnen und mir erspart, daß ich mich hier dem Rest der Menschheit in einer chicen Bundeswehruniform präsentieren muß...

Homepage